Orales Testosteronmedikament vor Einführung in den USA

Ich zitiere hier aus einer Presseaussendung eines Pharmakonzerns aus Northbrook, Illinois, nahe Chicago, der angekündigt hat, dass die Testosteronersatzbehandlung bei Männern mit angeborenem oder erworbenen Hypogonadismus erstmals in Kapselform verabreicht werden kann. Das Medikament heißt JATENZO und wurde von der FDA (Food and Drug Administration) erstmalig in 60 Jahren zugelassen. Es ist nicht gedacht für Männer mit altersbedingter Testosteronabnahme. In einer klinischen Studie mit 166 Teilnehmern haben 87% (145) der Männer mit Testosterondefizit günstige Gesamttestosteronwerte am Ende der Behandlung erreicht. Für Männer unter 18 Jahre wurde die Sicherheit und Wirksamkeit von JATENZO nicht getestet.

Nebenwirkungen:

Das Medikament kann erhöhten Blutdruck verursachen und damit die Gefahr schwerer Herz-Kreislauf-Erkrankungen, einschließlich leichter Herzinfarkte, Schlaganfälle und Tod durch Kollaps des Herzkreislaufsystems. Außerdem wurde in klinischen Studien mit JATENZO eine erhöhte Neigung zu Depressionen und Suizidabsichten berichtet. Die häufigsten Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen (5%), steigende Hämatokritwerte (5%), Bluthochdruck (4%), verringertes HDL (3%) und Schwindel (2%). Sonst bestehen die üblichen Nebenwirkungen (Veränderungen des Insulinstoffwechsels, Gefahr von Venenthrombosen, tec.).

Fazit: Vielversprechende Ergebnisse, vergleichsweise selten Nebenwirkungen. Wie bei allen Therapien mit Testosteron können schwerwiegende Nebenwirkungen auftreten. Für Kinder und Jugendliche wurde das neue Medikament nicht getestet. Der Vorteil zum Gel ist die leichtere Dosierung, unter Vermeidung von Hautirritationen. Ob JATENZO auch in Europa eingeführt werden soll, ist mir nicht bekannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s