Temple Grandin – „The Autistic Brain“

Vor wenigen Monaten stieß ich dank einer Asperger-Autistin auf das Buch „The Autistic Brain“ von Dr. Temple Grandin, führende Expertin für Viehhaltung, Wissenschaftlerin und Dozentin für Tierwissenschaften, und Autistin. Sie ist der Ansicht, dass Autisten eine spezielle Denkweise haben, die sich in die drei Typen Denken in Wortfakten (word-fact thinking), in Mustern (pattern thinking) und in Bildern (visual thinking) aufteilen lässt. Sie hält fest, dass Autismus individuell stark verschieden ist, dass Probleme mit Reizüberflutung stärker in den Mittelpunkt der Forschung und Therapien rücken sollten, und dass die Stärken von Autisten nicht als Nebenprodukt einer schlechten Verdrahtung, sondern als Produkt der Verdrahtung im Gehirn aufgefasst werden können.

Ich habe das Buch auf Englisch gelesen und kapitelweise zunächst auf Englisch zusammengefasst, und dann interessante Passagen zusammengefasst, teils mit eigenen Worten, teils mit direkten Übersetzungen oder Zitaten.

Zusammenfassung und Übersetzung:

1. Geschichte der Autismus-Diagnosen (The Meanings of Autism)

2. Gehirnforschung (Lighting Up the Autistic Brain)

3. Sequenzierung des Gehirns (Sequencing the Autistic Brain)

4. Verstecken und Suchen (Hiding and Seeking)

5. Hinter die Labels schauen (Looking Past the Labels)

6. Kenne Deine Stärken! (Knowing your own strengths!)

7. Umdenken in Bildern (Rethinking in pictures)

8. Von den Rändern zur Mitte (From the Margins to the Mainstream)

Weiterlesen

Advertisements