ADHD and XXY

Found this interesting section in a google preview of

Understanding and Treating Adults With Attention Deficit Hyperactivity Disorder

by Brian B. Doyle (2006)

p.289:

giedd2002

Advertisements

4 Gedanken zu “ADHD and XXY

  1. In den Achtzigern wurde bei mir als Kleinkind die damalige Diagnose MCD (Minimale cerebrale Dysfunktion) gestellt. Ist wohl der ehemalige Name von ADHS. Ich finde aber heute, dass es eine Falschdiagnose war und einfach mehr Gentests bei auffälligen Kindern gemacht werden sollten. Aber die Diagnose hatte auch den Vorteil, dass ich zumindest viel Förderung genossen habe, die bei mir dringend notwendig war (ich kann mich an Logopädie, Ergotherapie und Krankengymnastik erinnern).

  2. Danke für Deinen Kommentar!

    Ich frage mich, wie viele ADHSler zusätzlich XXY sind. Und wie viele XXYs auf Förderungen verzichten müssen, weil sie nicht ADHS diagnostiziert sind und geglaubt wird, Testosteron sei das Allheilmittel für alles.

  3. For me personally yes but due to the large unknown number of cases very few XXY men are able to meet eachother in virtual or even real life. So I largely don’t know how other XXY are feeling and if they know about the neurodiversity movement. My interest goes beyond the scope of the knowledge my physicians tell me.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s